You are browsing the archive for Allgemeines.

UNITAS Ausgabe 02/2015

April 28, 2015 in Allgemeines, Unitas-Verband

Unitas

28.04.2015 Das Titelthema der neuen Ausgabe der Verbandszeitschrift UNITAS  lautet „Nichts als die Wahrheit“. In mehreren Beiträgen ziehen sich verschiedene Aspekte zum Thema durch das 72-seitige Heft. Den Hauptartikel unter dem Titel „Über den wahrheitsliebenden Politiker“ steuerte diesmal der Politikwissenschaftler Dr. Burkhard Conrad bei. Auch Prinzipienreden und weitere Betrachtungen nehmen die „Wahrheit“ in den Blick.

Zahlreiche Berichte informieren über das jüngste Rom-Seminar der Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV), die Hauptversammlung des BDKJ (Bund der deutschen katholischen Jugend, Dachverband der katholischen Jugendverbaende) und viele Veranstaltungen aus dem Unitas-Verband. Unter anderem gibt es einen Bericht über das goldene Priesterjubiläum unseres Bundesbruders Prälat Dr. Michael Hofmann. Zudem findet sich bereits die Einladung zur nächsten AHB/HDB-Tagung, die vom 16.-18. Oktober zum Thema „25 Jahre Deutsche Einheit“ in Erfurt statfinden wird. Zahlreiche weitere Texte und Bilder berichten von den vielfältigen Aktivitäten in Verband und Vereinen.

Die aktuelle Ausgabe steht auf www.unitas.org zum Download bereit!

18.03.2015

März 19, 2015 in Allgemeines

P1070173 P1070172 P1070172 P1070177 P1070176 P1070175

PeterK vulgo Dr. Luis hat geheiratet

September 2, 2012 in Allgemeines

02.09.2012 – In der katholischen Wallfahrtskirche St. Sebald in Egling im oberbayerischen Landkreis Wolfratshausen bei München haben Bbr. PeterK vulgo Dr.Luis und seine Frau Anja kirchlich geheiratet. Neben Verwandten und Freunden waren auch viele Bundesbrüder der Unitas-München und Unitas Franko-Palatia Nürnberg bei der Trauungsmesse anwesend. Die festliche Eucharestiefeier wurde zelebriert vom Bbr. Pfarrer LeoH im Beisein eines Chargenteams der Unitas Franko-Palatia Nürnberg et Erlangen mit Vereinsfahne. Die standesamtliche Trauung fand bereits ende Mai im Nürnberger Tucherschloss statt. Peter wurde am 08.05.1993 in Nürnberg recipiert und ist seit dem 22.02.2003 A-Philister der Unitas Franko-Palatia. Während seiner Aktivenzeit hatte er fast alle Chargenposten zum Teil mehrmals ausgeübt. Beruflich hat es den studierten Feinwerktechniker nach München verschlagen, wo er auch B-Philister ist.

Ludwig-Scholz-Medaille

Mai 4, 2011 in Allgemeines

02.05.2011 – Im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg wurde erstmalig die „Ludwig-Scholz-Medaille“ an drei Nürnberger Institutionen verliehen. Über 400 Gäste waren gekommen, um in Erinnerung an unseren 2005 verstorbenen Bundesbruder und früheren Oberbürgermeister Ludwig Scholz das Engagement von drei Organisationen zu würdigen. Mit der Medaille sollen künftig alle zwei Jahre Institutionen oder Personen gewürdigt werden, die sich um die Stadt Nürnberg verdient gemacht haben und zu denen Ludwig Scholz in seiner Zeit als Oberbürgermeister einen besonderen Bezug hatte. Ausgezeichnet wurden die Hochschule für Musik, die Altstadtfreunde Nürnberg und der Verein der Tiergartenfreunde Nürnberg. 1996 wurde Ludwig Scholz völlig überaschend als erster und bisher einziger CSU-Politiker zum Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg gewählt.

Pressebericht: Nürnberger Zeitung vom 03.05.2011

Pressebericht: Nürnberger Nachrichten vom 03.05.2011

Wissenschaftliche Sitzung: „Libyen – das unbekannte Reiseland“ am 18.01.2011

Januar 16, 2011 in Allgemeines

18.01.2011 – Zu einer Wissenschaftlichen Sitzung zum Thema „Libyen – das unbekannte Reiseland“ läd die Unitas Franko-Palatia alle Interessierte herzlich ein. Beginn ist um 20:00 im Unitas-Turm an der Laufertormauer 15. Referent ist Bundesbruder Alter Herr Studiendirektor a.D. PeterM.

Fahrt nach Neuhaus zur Brauerei-Kommune

Juni 20, 2010 in Allgemeines

22.06.2010: Auch dieses Jahr traf sich wieder eine Handvoll Unitarier um die Brauereikommune in Neuhaus a.d. Pegnitz zu besuchen.

In Neuhaus an der Pegnitz schenken noch heute drei Kommunbrauer ihr selbstgebrautes Bier aus.  Der sogenannte Zoiglstern an der Hauswand zeigt Einheimischen und Gästen, welcher der drei noch ansässigen Kommunbrauer gerade ausschenkt. Geöffnet hat stets nur eine der drei Kommunschänken. In der jeweiligen Wirtsstube wird dann das selbstgebraute Märzen vom Faß gezapf und zwar solange, bis die Fässer leer sind. Der Zoiglstern zeigt den Weg zum Brauer, dessen Schänke gerade geöffnet hat. Der Zoiglstern sei dem Davidstern sehr ähnlich. Der Stern ist das Zunftzeichen der Bierbrauer.

133. Generalversammlung

Mai 27, 2010 in Allgemeines

133. Generalversammlung 3.6.-6.6.2010 in Nürnberg

Recipierungskneipe am 17.04.2010

April 20, 2010 in Allgemeines

17.04.2010 Die Semesterantrittskneipe des Sommersemesters begann mit der Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes in der naheliegenden Maria-Ward-Kapelle. Bundesbruder Kaplan Stefan Wingen zelebrierte den ofiziellen Semesterantrittsgottesdienst. Dabei erklärte er fast in Form einer Wissenschaftlichen Sitzung den Aufbau und Ablauf eines Gottesdienstes und begeisterte damit die anwesende Aktivitas, Alte Herren und Gäste. Nach der Eucharistiefeier konnte sich die Kneipcoronna am wieder sehr reichlich bestückten kalt-warmen Buffet im Turm der Franko-Alemannia für die Antrittskneipe stärken. Noch vorm Einzug der Chargen ergriff der Fuchsmajor das Wort und überaschte alle Anwesenden mit einem Bierdeckel, auf welchem erst kurz vorher der neue Turmbewohner Benedigt Antrag auf Aufnahme in die Unitas stellte! Nach dem obligatorischem Singen der Franko-Palatia Farbenstrophe wurde von der Aktivitas spontan ein Burschenconvent einberufen. Hierdurch verschob sich der Beginn der Kneipe. Dies hat die inzwischen auf 25 Personen angestiegene Festcoronna aber angesichts des aktuellen Anlasses gerne akzeptiert.  Höhepunkt dieser Kneipe war dann auch die Recipierung zweier Füchse. Neben dem bereits erwähnten Neutürmling Benedigt wurde auch der seit dem Wintersemester im Turm wohnende und Lehramt für Grundschule studierende Marius recipiert, der bereits während der letzten Winterabschlusskneipe auch aufsehenerregend seinen Beitritt beantragte.

Am Sonntag wurde traditionell beim Weißwurstfrühstück das Kneipenwochenende zu einem würdigen Abschluss gebracht. Ein herzlicher Dank gilt allen Helfern, die fleißig mitgeholfen haben, sowie dem Präsidium und allen Bundesbrüdern und Gästen für den Besuch der Kneipe