Philistrierungskneipe am 30.06.2012

Juli 1, 2012 in AHV, Aktivitas

Nürnberg – Es ist eine lange Nürnberger Tradition, dass Neophlister zum Abschied aus der Aktivitas ihre eigene Philistrierungskneipe schlagen. So war es auch diesmal. MichaelS, SimonD und PeterB verabschiedeten sich standesgemäß im Rahmen der Semesterabschlusskneipe des laufenden Sommersemesters. Aus materialtechnischen Gründen konnte PeterB nicht mitchargieren. Er nahm in der Corona Platz und ließ sich im Präsidium vom Fuchs FelixP vertreten. 

Die Heilige Messe mit Bbr. Kaplan StefanW als Zelebrant eröffnete einen der heißesten Kneipabende der letzten Jahre . Neophilister PeterB bediente die Kirchenorgel. Für das akustische Klangerlebnis sorgte die Stimme unserer Bundesschwester UrsulaH. Atemberaubender Höhepunkt war die Gesangseinlage der beiden im Duett. Nach dem Gottesdienst in dem relativ kühlen Kirchenraum der Maria-Ward-Kapelle stärkten sich alle am üppig gefüllten Buffettisch im benachbarten Alcibiades-Turm.

Bei Temparaturen um 36 Grad begann pünktlich um 20 Uhr plus akademischem Viertel die Semesterabschlusskneipe. Leider konnte das am Mittag gelieferte Fass-Bier den heißen Tagestemperaturen nicht standhalten und der schwitzenden Festcorona nicht die so sehr herbeigesehnte kühlende Erfrischung bieten. Dieser Umstand trübte aber in keiner Weise die sehr gute Stimmung des Abends. Als Gäste konnten mit viel Applaus drei Chargen der Unitas-Frankonia Eichstätt begrüßt werden.  Die Bierorgel wurde wieder von Bundesschwester AnnaK von der Unitas Caritas-Pirckheimer bedient. Nach der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste, einer sehr persönlich gehaltenen Prinzipienrede des Präsiden MichaelS und dem Singen des Bundesliedes und der Hymnen zum Abschluss des Hochofficiums, übernahm im Officium der Senior des Sommersemesters MariusM kurzfristig das Kommando. Eingerahmt zwischen den Strophen von „Oh alte Burschenherrlichkeit“ erfolgte die Philistrierung. Einer launigen Laudatio des jeweiligen Biervaters folgte die kurze Philistrierungsformel des Seniors. Zuvor durfte jeder Neophilister ein letztes Schmollies als Aktiver genießen. Während seines Grußwortes  überreichte der AHV-Vorsitzende FranzS den neuen Alten Herren eine gerahmte Philistrierungsurkunde und natürlich eine frischgedruckte Einzugsermächtigung. Nach knapp drei Stunden endete eine sehr schöne Semesterabschlusskneipe. Gleichzeitig begann draußen bei Blitz und Donner ein Sommergewitter mit der erhofften leichten Abkühlung .