You are browsing the archive for 2011 Juli.

Nachwuchs bei Familie Bauer

Juli 24, 2011 in AHV

Nürnberg – Bundesbruder MatthiasB und Bundesschwester Dr. ChristianeB freuen sich über die Geburt Ihres dritten Sohnes. Jonathan Matthias kam am 23. Juli 2011 in Nürnberg zur Welt. (Gewicht 3570g, Größe 55cm). Wir wünschen dem neuen Erdenbürger, seinen beiden Brüdern Stephan und Martin  und den glücklichen Eltern Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

Stadtgründungskommers am 16.07.2011

Juli 17, 2011 in AHV, Aktivitas

16.07.2011 – Im historischen Rathaussal der Stadt Nürnberg trafen sich auch dieses Jahr wieder etwa 200 Korporierte zum 13. Nürnberger Stadtgründungskommers. Seit 1999 findet  im Auftrag des damaligen Oberbürgermeisters Bundesbruder Ludwig Scholz jährlich am 16. Juli, dem offiziellen Stadtgeburtstag, ein Festkommers für alle Nürnberger Studentenverbindungen statt, der vom Bund Nürnberger Studenten (BNSt) durchgeführt wird.  Die Unitas war mit 19 Personen und zwei Chargenabordnungen vertreten. Erstmals dabei war die unitarische Damenverbindung Unitas Caritas Pirckheimer. Insgesamt chargierten dieses Jahr nur 7 Nürnberger Verbindungen. Einen Super-GAU erlebte das Präsidium des Kommerses. Die angekündigte Festrede mußte ausfallen, weil der Festredner nicht gekommen ist. Wie es sich im laufe des Abends herausstellte, hat dieser sich einen falschen Termin notiert.

In der Online-Ausgabe der Nürnberger Zeitung wurde ein Bericht über den Kommers und über die Unitas Caritas Pirckheimer veröffentlicht:

NZ-Bericht zum Stadtgündungskommers

 

Gratulor. Dexter wurde Papa!

Juli 16, 2011 in AHV, Aktivitas

Nürnberg – Die Aktivitas und der Alt-Herren-Verein der Unitas Franko-Palatia gratuliert Bbr. Dexter und seiner Frau ganz herzlich zur Geburt Ihres Sohnes Lorenz Johannes, geboren am 15.7.2011 in Nürnberg. Wir wünschen dem neuen Erdenbürger und der ganzen Familie Gottes Segen, Gesundheit und alles Gute.

Sommersemester-Abschlusskneipe mit Recipierung

Juli 4, 2011 in AHV, Aktivitas

2. Juli 2011 Die Unitas Franko-Palatia erlebte wieder mal eine sehr gut besuchte Kneipe. Unter der souveränen Leitung des Seniors Bbr. SimonD zog das Präsidium – pünktlich um viertel nach Acht – in den vollen Kneipsaal im Alcibiadesturm zur Semeseterabschlusskneipe des Sommersemesters ein. Bereits zwei Stunden vorher wurde gemeinsam die Heilige Messe in der nur paar hundert Meter entfernten Maria-Ward -Kapelle gefeiert. Zelebriert wurde der Gottesdienst von unserem lieben Bbr. Dekan StefanW aus Neumarkt. Als Messdiener diente Bbr. und Fux SimonH, der aus Eichstätt anreiste. Die Messe war besonders schön, weil ein weiterer Kneipengast Farbenbruder ThomasK von der K.D.St.V Alemannia Greifswald im CV spontan sich bereit erklärt hat die Kirchenorgel zu bedienen. Nach dem feierlichen Gottesdienst konnte sich die Kneipcoronna am kalt-warmen Buffet stärken und die Grundlage für einen harmonischen und sehr schönen Kneipabend legen. Ein Riesendank ergeht dabei an Bbr. Alter Herr DanielD und seiner Frau AndreaD für die Vorbereitung des aufwenigen Abendessens. Es gab Spätzle mit Putengeschnetzelten und feinem Gemüse, sowie unzählige belegte Käse-und Wursthäppchen. Auch an einem leckeren Erdbeertiramisu als Nachtisch wurde nicht gespart. Die Beiden bedankten sich damit für die zahlreiche Glückwünsche, die Ihnen anläßlich Ihrer Hochzeit vor sechs Wochen erbracht wurden. Unter den Gästen konnte auch der frischgewählte Vorsitzende des AHB (Altherrenbund) Bbr. AH Dr. ThomasL begrüßt werden.

In seiner Prinzipienrede ging der Präside SimonD, der von seinen beiden Conchargen MariusM und BenedigtS flankiert wurde, ausführlich auf das Prinzip virtus ein und stellte sehr treffend den Vergleich zum religio dar. Dafür erntete er von den fast vierzig Zuhörern reichlich Applaus. Höhepunkt des Abends war zweifelsohne die Recipierung eines neuen Fuxen HannesH. Im Officium testete der amtierende Senior des Sommersemesters die Sangesqualität und vorallem die Sangesausdauer der Kneipcoronna, indem er gleich mehrere studentische Hitlieder hintereinander in voller Länge singen lies. Nach den obligatorischen Grußworten endete die Kneipe kurz vor elf Uhr. Im Schlußwort zuvor, dankte der Präside artig den fleißigen Bierschleppern und seiner geschlossen anwesenden Aktivitas für die fleisige Vorbereitung nicht nur dieses Abends. Ein besonderes Dankeschön ging an Bundesschwester AnnaK von der Unitas Caritas Pirckheimer für das bierorgeln. Der hohe Senior vergass nicht bereits jetzt die Einladung zur nächsten Kneipe im kommenden Wintersemester auszusprechen, die am 12.11.2011 stattfinden soll.