You are browsing the archive for 2010 Juni.

Sommerwanderung am 26.06.2010

Juni 23, 2010 in AHV

Einladung zur Sommerwanderung am Samstag, den 26.06.2010

Liebe Bundesbrüder und Freunde der Unitas,

wie schon im Semesterprogramm der Aktivitas angekündigt, möchte ich Euch, Eure Angehörigen und Freunde zu einer Wanderung in der fränkischen Schweiz einladen. Die Tour führt uns ab Kirchehrenbach über Dietzhof und Hetzelsdorf nach Pretzfeld. Unterwegs haben wir Gelegenheit in urigen Brauereigaststätten einzukehren um uns vom anstrengenden Anstieg auf das Walberla zu erholen. Die Tour ist 16 km lang, ist relativ hügelig und leider auch nicht für Kinderwägen geeignet. Die reine Laufzeit beträgt im normalen Wanderschritt ca. 4,5 Stunden.

Treffpunkt ist in Nürnberg Hauptbahnhof um 9:30 Uhr. Zustiegsmöglichkeiten gibt es in Fürth (9:57 Uhr) und Erlangen (10:16 Uhr).

Als Fahrtkarte empfiehlt sich ein Bayernticket (bis 5 Personen) oder ein Tagesticket Plus 10T (bis 2 Erwachsene).

Fahrt nach Neuhaus zur Brauerei-Kommune

Juni 20, 2010 in Allgemeines

22.06.2010: Auch dieses Jahr traf sich wieder eine Handvoll Unitarier um die Brauereikommune in Neuhaus a.d. Pegnitz zu besuchen.

In Neuhaus an der Pegnitz schenken noch heute drei Kommunbrauer ihr selbstgebrautes Bier aus.  Der sogenannte Zoiglstern an der Hauswand zeigt Einheimischen und Gästen, welcher der drei noch ansässigen Kommunbrauer gerade ausschenkt. Geöffnet hat stets nur eine der drei Kommunschänken. In der jeweiligen Wirtsstube wird dann das selbstgebraute Märzen vom Faß gezapf und zwar solange, bis die Fässer leer sind. Der Zoiglstern zeigt den Weg zum Brauer, dessen Schänke gerade geöffnet hat. Der Zoiglstern sei dem Davidstern sehr ähnlich. Der Stern ist das Zunftzeichen der Bierbrauer.

Festkommers zum 135. Stiftungsfest der Unitas-Würzburg am 18.06.2010

Juni 19, 2010 in Unitas-Verband

18.06.2010: Der Festkommers anläßlich des 135. Stiftungsfestes der Unitas Hetania und 90. Stiftungsfest der Unitas-Bavaria war der Anlass für den AHV-Vorsitzenden und 3 Aktive für eine Fahrt nach Würzburg.  Der Festsaal im Juliusspital war mit über 120 Personen bis auf den letzten Platz belegt. Kurz nach 20 Uhr wurde der Festkommers mit dem Einzug von neun Chargenteams eröffnet. Neben zwei Würzburger CV-Verbindungen und den Chargen der Unitas Franko-Palatia waren unter anderen auch Chargen aus München und Gießen dabei. Überaschenderweise chargierte auch ein Chargentrio der Unitas-Bavaria ein. Die Aktivitas der Unitas-Hetania hat mit dieser symbolischen Geste den vielen anwesenden Alten-Herren der Unitas-Bavaria eine große Freude bereitet. Unitas-Bavaria stellte um 1970 den aktiven Vereinsbetrieb ein.  Die Festrede wurde von Bbr. Erzbischof Prof. Dr. Ludwig Schick vorgetragen zum Thema: „Leben wir mit oder ohne Religion besser? Zur Auseinandersetzung mit dem neuen Atheismus„. Während des Abends kam es zu einigen interesanten Begegnungen. Am überaschendsten war das Treffen mit unserem lieben Alten Herren und langjährigen Bierorgler Dr. MarkusB, der spontan aus Friedberg zum Kommers anreiste und fest versprach noch in diesem Jahr einen Besuch bei der Franko-Palatia abzustatten.