You are browsing the archive for 2010 Februar.

Winterwanderung 2010

Februar 24, 2010 in AHV

Nürnberg/Fürth – Am 27. Februar 2010 fand bei herlichem Sonnenschein die traditionele Winterwanderung der Unitas Franko-Palatia statt. Leider war die Resonanz sehr bescheiden. Lediglich 9 Personen trafen sich um die Mittagszeit zu diesem Tagesausflug. Die Wandertour verlief dieses Jahr von Weiherhof durch den nicht mehr ganz winterlichen Wald zur alten Veste in Fürth. Die Wege waren zum Teil noch leicht vereist, aber dennoch relativ gut begehbar. Nach einer zweistündigung Wanderung konnten die Teilnehmer die 169 Treppen des 1980 neu erbauten Vestner Turms besteigen und hatten einen wunderschönen Panoramablick auf Nürnberg und Umgebung. In der benachbarten historischen gaststätte „Alte Veste“ klang am späten Nachmittag bei Vesper, Kuchen, Bier und Kaffee der sehr gut organisierte Tagesausflug aus. Am späten Nachmittag und noch vor Einbruch der Dunkelheit folgte die Heimreise im Zug der Mittelfrankenbahn.

Fahneeinholen zum Semesterabschluss

Februar 23, 2010 in Aktivitas

23.02.2010 – Das laufende Wintersemester hat die Aktivitas der Unitas Franko-Palatia mit dem einholen der Turm-Fahne und dem singen der Farbenstrophe offiziel abgeschlossen. Mit der feierlichen Übergabe der Unitas-Fahne an den designierten Senior des Sommersemesters endete für das Chargenteam des Wintersemesters die offizielle Amtszeit. In seiner kurzen Abschlußrede dankte der Alt-Senior allen Bundesbrüdern  für die tatkräftige Unterstützung der letzten Monate, wünschte seinem Nachfolger ein erfolgreiches GV-Semester und allen Betroffenen für die bevorstehenden Prüfungen viel Glück. Der neue Senior erklärte in seiner kurzen Atrittsrede, daß bis zum Beginn des Sommersemesters wieder regelmäßig ein Dienstagstreff im Turm stattfinden wird und forderte alle Bundesbrüder dazu auf, diesen wieder regelmäßig und zahlreich zu besuchen.

Gratulor! MarkusB zum Dr.Phil. promoviert

Februar 22, 2010 in AHV

Bad Nauheim – Unser Bundesbruder AH MarkusB wurde am 22. Oktober 2009 „magna cum laude“ zum Dr. phil. an der Universität Köln promoviert. Seine Arbeit „Autorität und Ohnmacht – Der Nordirlandkonflikt und die katholische Kirche“ basiert auf unveröffentlichtem Material aus dem Archiv der Erzdiözese Armagh und dem nordirischen Staatsarchiv sowie auf Quellen aus den National Archives in London. Während seiner zahlreichen Forschungsreisen in Nordirland gelang es ihm, bedeutende Personen der Zeitgeschichte von Kardinal Cahal Daly bis Gerry Adams eingehend zu interviewen. Seine Dissertation ist in der renomierten Reihe „Beihefte der Historischen Mitteilungen der Rankegesellschaft“ (Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2009) erschienen.

Im Wintersemester 1992 begann MarkusB an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sein Studium und hatte im Nürnberger Unitas-Turm sein erstes Studentenzimmer. Er wurde am 13.02.1993 bei der Unitas Franko-Palatia in Nürnberg recipiert. Während seiner Aktivenzeit war MarkusB vulgo Glen unter anderem auch Senior der Unitas Franko-Palatia und langjähriger Bierorgler. Am 22.05.1999 wurde er philistriert. Seit 1999 wohnt er im hessischen Friedberg. Neben seiner Lehrtätigkeit an der kaufmännischen Berufsschule in Bad Nauheim ist er derzeit an das Hessische Kultusministerium in Wiesbaden abgeordnet.  Mit ihm freuen sich seine Frau Kathrin und seinen beiden Kinder Johanna und Christian über den Abschluss seine Promotion. Wir wünschen ihm Gottes Segen und viel Erfolg für seine weitere Zukunft.

© JoachimH v. Wotan

WS „Bewerbungstraining“

Februar 2, 2010 in Aktivitas

“Bewerbungstraining Teil 1: Grundlagen Personalsuche und Recruiting“

02.02.2010 An einer gut besuchten Wissenschaftlichen Sitzung (WS) zum Thema „Grundlagen Personalsuche und Recruiting“ referierte Bundesbruder MichaelS im Turm der Unitas Franko-Palatia. An einen interessanten Vortrag über das Personalwesen schloss sich ein kurzes Video mit Ausblick auf die Zukunft, einer virtuellen Personalsuche im Rahmen der social media. Als Fortführung der WS-Reihe „Bewerbungstraining“ wird es im kommenden Semester den 2. Teil mit Bewerbungstipps vom Vorstand der GfM Gesellschaft für Managementberatung AG, unserem lieben Bundesbruder AH ThomasH geben.


80 Jahre Unitas Franko-Palatia

Februar 1, 2010 in AHV, Aktivitas

Nürnberg  Die zweitägige Feier des 80. Geburtstages der Katholischen Studentenverbindung Unitas Franko-Palatia wurde zu einem Riesenerfolg. Bereits am Freitag, dem 29. Januar trafen sich 35 Bundesbrüder, Bundesschwestern, Gäste und Freunde der Unitas zum gemeinsamen Festessen im „Müller’s Restaurant“ in unmittelbarer Nachbarschaft zum Unitas-Turm. In seinem kurzen Grußwort hat der Vorsitzender des Alt-Herren-Vereins zunächst den angereisten Vertreter des Vorortes begrüßt und nochmal deutlich darauf hingewisen, dass auf den Tag genau vor 80 Jahren am 29. Januar 1930 in Erlangen die Unitas-Erlangen gegründet wurde. Die Feier hatte somit mehr als nur symbolischen Charackter. Alle Anwesenden waren vom Abend und der Athmosphäre in dem fränkischen Restaurant sehr begeistert. Mehrfach wurde eine Wiederholung fürs nächste Jahr angeregt.

Der Convent des Alt-Herren-Vereins prägte zunächst den frühen Nachmittag des folgenden Tages. Im Mittelpunkt stand die Vorstandswahl. Der AHV-Vorsitzende Bundesbruder FranzS wurde einstimmig bei einer Enthaltung wiedergewählt. Für den aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Bbr. Rechtsanwalt AlexanderP ist Bbr. Bankfachwirt ThomasA neu in den Vorstand gewählt worden. Die beiden weiteren Vorstandsmitglieder MatthiasB und HelmutG wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt.

Die Heilige Messe konnte aus logistischen Gründen nicht wie geplant in der Maria-Ward -Kapelle gefeiert werden. Diese wurde kurzfristig anderweitig belegt und so mußte wiedermal auf den Vorabend-Gottesdienst der St. Klara Kirche ausgewichen werden. Mit Bundesbrunder Stefan Wingen war zumindest ein unitarischer Concelebrant an der Gottesdienstgestaltung beteiligt.

Vor Beginn der Festkneipe gab es traditionell das bereits berühmt berüchtigte Franko-Palaten-Buffet. Ein Prallgefüllter Tisch mit allerlei Leckereien gab allen Besuchern genug Gelegenheit Grundlage für die bevorstehende historisch Kneipe zu schaffen. Über 50 Personen – darunter der Verbandsgeschäftsführer Bbr. DieterKl – sorgten für einen Rekordbesuch. Doch das sollte nicht der letzte Superlativ des Abends bleiben. Während der Prinzipienrede betonte der Senior FlorianL die Wichtigkeit der Scientia und unterlegte diese mit vielen Beispielen aus der jüngeren Vergangenheit der Unitas Franko-Palatia. Im Hochoffiz folgten noch zwei Recipierungen und eine Burschung, welche eigentlich als Höhepunkte der Kneipe vorgesehen waren. Doch dem nicht genug. Kaum waren die sechs Strophen des alterwürdigen Cantus „Oh alte Burschenherrlichkeit“ verklungen,  die die Philistrierung eines Spätberufenen Bundesbruders umrahmten, kam es in der folgender Pause zu einem fast historischem Ereigniss. Innerhalb weniger Minuten wurden nacheinander gleich Drei Bierdeckel vom einfachen Papp-Zubehörteil zum wichtigen Dokument erhoben! Spontan wurde die bei neuen Unterschriften obligatorische Farbenstrophe in den Kneipablauf eingeschoben. Damit hat die Unitas Franko-Palatia innerhalb von 14 Tagen gleich von sechs neuen Späfüxen Eintrittswünsche vorliegen. Das ist zumindest für die Nürnberger Zeit ein absoluter Rekord-Wert! Hätte ein 80. Geburtstag noch schöner sein können? Natürlich folgte noch eine lange Nacht.

Jubiläumsausgabe der „UNITAS“ ist online

Februar 1, 2010 in Unitas-Verband

UNITAS-Ausgabe 2010 0101.02.2010 Eine besondere Ausgabe lässt die nächste Verbandszeitschrift erwarten: Denn sie startet 2010 mit einer 84-seitigen Doppelnummer in den 150. Jubiläumsjahrgang. Das Titelbild ziert eine Abbildung aus der Kuppel des Petersdoms in Rom und der Schriftzug „Tu es Petrus“. Die letzten 10 Seiten sind der Unitas Franko-Palatia und der bevorstehenden Generalversammlung gewidmet. Die aktuelle Ausgabe steht auf der Homepage der Unitas-Ruhrania zum Download bereit!